iA


Es gärt weiter!

Der Bericht zur Jahresversammlung des AMV, die am 20. September 2017 an der Kantonsschule Wohlen stattfand, beschreibt den Status Quo an den Aargauer Kantonsschulen mit der Metapher des Gärens: Wenn etwas gärt, ist etwas los; Vergorenes kann wunderbar schmecken oder auch sehr sauer werden. Es gärt also im Aargau, es gärt an den kantonalen Mittelschulen, denn mit dem von der Rektorenkonferenz vorgeschlagenen “Unterrichtsmodell 2019+” wurde am 22. September ein Abbauvorschlag gemacht, der es in sich hat. Leider wurde der Bildungsabbau, der fächerübergreifend beachtlich und in einigen Fachbereichen (Französisch, Englisch u.a.m.) massiv ist, nicht entsprechend hervorgehoben und das Modell – auch medial – als gute Lösung dargestellt. Das gab zu reden, und nach einer allgemeinen Medienmitteilung des AMV und einem Kommentar im Schulblatt 18/2017 ist nun klar, dass der Vorschlag der Rektoren von den Aargauer Mittelschullehrpersonen schulübergreifend grossmehrheitlich abgelehnt wird, sei es aus unterrichtspraktischen, pädagogischen oder politischen Gründen. Der definitive Entscheid der Rektorenkonferenz steht noch aus. Es gärt also weiter.

Kein Kommentar zu ‘Es gärt weiter!’

Einen Kommentar abgeben: